Drappier, Urville - Caves à Reims

Seit 1808 bewirtschaftet die Familie Drappier mit leidenschaftlicher Hingabe ihr Weingut. Die Eigenart und gleichbleibende Qualität verdanken die Cuvées in erster Linie dem Weinberg.
Die Vorfahren der Familie Drappier haben nach besonders gut besonnten und kalkreichen Parzellen gesucht, aus denen man ausdrucksvolle Weine gewinnen kann. Auf nahezu 40 ha bei Urville wächst vor allem Pinot Noir (70%), während Chardonnay (15%) und Pinot Meunier (15%) für die Ausgewogenheit der Verschnitte sorgen. Aus weiteren Weinbergen bei Cramant wird hauptsächlich Chardonnay gewonnen, aus den auf den Hängen bei Reims gelegenen Bouzy und Ambonnay kommt wieder Pinot Noir. Insgesamt ist dies ein geologisch und klimatisch ganz besonderer Weinberg von nahezu 75 ha, der die feste Basis der Produktion des Hauses Drappier bildet.
Die Zusammenstellung der Verschnitte, der Assemblage, geschieht im engsten Familienkreis, hier entscheidet allein der Gaumen. Mit unendlicher Geduld werden Traube um Traube, Lage um Lage, Pressung um Pressung verkostet. Nach einer besonders langsamen Flaschengärung reifen die Jahrgangsweine lange Jahre in der Dunkelheit und Kühle der Keller von Reims, die im letzten Jahrhundert in den Kalkfelsen getrieben wurden. In den Kellern von Urville, die im 12. Jahrhundert von den Mönchen von Clairvaux gebaut wurden, ruhen die Spezialcuvées sowie die großen Flaschen, der Stolz des Hauses.
In der Tat ist das Haus Drappier weltweit das einzige, das die Flaschengärung für alle Flaschengrößen in der Originalflasche durchführt, von der halben Flasche bis zum besonders seltenen „Primat“ (27 Liter). Nach dem fast ausschließlich manuellen Rütteln werden die Flaschen degorgiert und dosiert. Der in Eichenfässern gereifte Likör de Tirage (ein Familiengeheimnis) verleiht dem Wein eine zusätzliche besondere Note. Nachdem der Wein wieder einige Monate geruht hat, entscheidet eine letzte Verkostung darüber, ob er zum Versand freigegeben wird oder nicht.
Der Champagne Drappier Carte d'Or Brut besitzt das ganze Bouquet der edlen Rebe Pinot Noir, die auch 90% des Weines ausmacht. Als dunkle Traube mit weißem Most ist sie nicht nur wegen ihrer Struktur, sondern auch wegen ihres sehr charakteristischen feinen Duftes nach roten Früchten sehr gefragt. Eine Spur Chardonnay bringt die Frische, während der sehr ausgeformte Pinot Meunier eine ausgesprochen weiche und feine Würze sichert.

  • A la Carte 91
Champagne Carte d'Or Brut
28 62 Preis statt bisher 31,80 (€ 42,40 / Liter)
-10% ab der 1. Flasche
enthält Sulfite

  • Falstaff 91
Champagne Carte d'Or Brut Jeroboam
229 70 Preis 229,70 (€ 76,57 / Liter)
enthält Sulfite

33 30 Preis statt bisher 37,00 (€ 49,33 / Liter)
-10% ab der 1. Flasche
enthält Sulfite

  • A la Carte 91
Champagne Carte d'Or Brut Methusalem
462 90 Preis 462,90 (€ 77,15 / Liter)
enthält Sulfite

  • A la Carte 91
Champagne Carte d'Or Brut Demi
17 70 Preis 17,70 (€ 47,20 / Liter)
enthält Sulfite

65 79 Preis statt bisher 73,10 (€ 97,47 / Liter)
-10% ab der 1. Flasche
enthält Sulfite

76 41 Preis statt bisher 84,90 (€ 113,20 / Liter)
-10% ab der 1. Flasche
enthält Sulfite

  • A la Carte 91
Champagne Carte d'Or Brut Magnum
70 80 Preis 70,80 (€ 47,20 / Liter)
enthält Sulfite

  • Falstaff 91
Champagne Carte d'Or Brut Piccolo
11 20 Preis 11,20 (€ 56,00 / Liter)
enthält Sulfite

  • Wine Spectator 92
Champagne Rosé de Saignée Brut Magnum
80 10 Preis 80,10 (€ 53,40 / Liter)
enthält Sulfite

Newsletter:
Angebote & Tipps...

sowie wertvolle Informationen rund um das Thema Wein bequem per E-Mail.

Kontakt:
Schreiben sie uns...

und geben Sie uns Ihr Feedback oder stellen Sie Ihre Fragen zu und rund um Vinorama.

Jetzt Vinorama kontaktieren

Teilen

Teilen Sie mit Ihren Freunden diese Seite von Vinorama!

Vinorama - Auf Facebook teilenVinorama - Auf Google+ teilenVinorama - Auf Twitter teilen