Liebe Vinorama-Kunden!

Am 22. Oktober 2020 ist wieder Tag des österreichischen Sektes! Gerne nehmen wir dies zum Anlass, Ihnen das Thema Schaumwein aus Österreich ein wenig näher zu bringen und die verschiedenen Qualitätsstufen und –klassifizierungen zu erläutern. Denn österreichischer Sekt ist nicht nur wunderbar vielseitig, sondern kann sich mit den großen, internationalen Schaumweinen schon längst messen.

Wir präsentieren Ihnen außerdem ein paar von Österreichs besten Sekt-Winzern und stellen Ihnen einzigartige Schaumweine vor!

Katharina Schüttler, Diplom Sommelière

SCHAUMWEIN AUS ÖSTERREICH
In Österreich unterscheidet man zwischen zwei grundlegenden Qualitätsstufen: Es gibt die Bezeichnung Österreichischer Sekt bzw. Österreichischer Qualitätsschaumwein, welcher gleichzusetzen ist mit der Stillwein Qualitätsstufe Wein aus Österreich. Diese Schaumweine haben keine geografische Herkunftsbezeichnung.
Die andere Qualitätsstufe trägt die Bezeichnung Sekt mit geschützter Ursprungsbezeichnung (kurz: Sekt g.U.) und wird vom österreichischen Sektkomitee in drei weitere, spezifische Klassifizierungen eingeteilt.
Für die Produktion von österreichischen Schaumweinen dürfen nur die 40 zugelassenen Qualitätsrebsorten aus dem österreichischen Rebsortenregister verwendet werden. Am häufigsten findet man jedoch die Sorten Grüner Veltliner, Chardonnay, Weißburgunder, Grauburgunder und Pinot Noir!
DIE SEKTPYRAMIDE

Österreichischer Sekt mit geschützter Ursprungsbezeichnung (Sekt g.U.) wird in folgende drei Stufen klassifiziert:

GROSSE RESERVE:

  • Nur traditionelle Flaschengärung
  • Trauben stammen nur aus einer Gemeinde, Name der Gemeinde und Lagenbezeichnung dürfen auf dem Etikett abgedruckt sein
  • Handlese und Ganztraubenpressung
  • Reifezeit auf der Hefe mindestens 30 Monate

RESERVE:

  • Trauben und Grundwein müssen aus einem generischen Weinbaugebiet stammen und handgelesen werden
  • Reifung auf der Hefe mindestens 18 Monate

KLASSIK:

  • Garantiert die Herkunft der Trauben aus Österreich
  • Reifung auf der Hefe mindestens 9 Monate
MÉTHODE TRADITIONELLE (DIE TRADITIONELLE FLASCHENGÄRUNG)
Trägt ein Sekt die Bezeichnung Sekt g. U. Reserve oder Große Reserve, muss er nach der traditionellen Flaschengärmethode hergestellt werden. Dies ist die älteste und aufwendigste Herstellungsart für Schaumweine. Die Schritte dieser Herstellung sind:

1. ZWEITE GÄRUNG: Der Grundwein (reinsortiger Wein oder Cuvée) wird mit Hefe und dem Liqueur de Tirage (eine Lösung aus Rohrzucker) versetzt, in Sektflaschen gefüllt und mit einem Kronkorken verschlossen. In der Flasche findet nun durch die Hefe und den Zucker eine zweite Gärung statt. Die Hefe wandelt den Zucker in Alkohol um und die dabei entstehende Kohlensäure verbindet sich mit dem Wein, da diese nicht entweichen kann.

2. REIFUNG: Wenn die Gärung abgeschlossen ist, lagert der Sekt kopfüber zur Reifung weiterhin auf der Hefe. Diese sorgt dafür, dass, je nach Länge der Lagerung, das Mousseux sehr fein wird.

3. RÜTTELPULT: Ist auch die Reifung nun endlich abgeschlossen, muss die Hefe entfernt werden. Die Flaschen werden kopfüber auf sogenannte Rüttelpulte gesteckt, damit sich durch das tägliche Drehen der Flaschen die Hefe vorne absetzen kann. Früher wurde dies per Hand gemacht, aber heutzutage wird dieser Arbeitsschritt auch sehr oft maschinell durchgeführt. Immer eine Achtel-Drehung und etwas steiler gestellt, wird dieser Rüttelvorgang ca. 32 Mal vorgenommen, damit sich auch jedes noch so kleine Hefepartikel absetzt.

4. DEGORGIEREN: Nun wird die Hefe entfernt, indem der Flaschenhals in ein Kälte-Solebad getaucht wird. Die Hefe gefriert, die Flasche wird geöffnet und durch den Druck in der Flasche der gefrorene Hefepfropf herausgeschossen.

5. DOSAGE: Der dabei entstehende Flüssigkeitsverlust in der Flasche wird mit der sogenannten Dosage wieder aufgefüllt. Dies ist eine Mischung aus Weinen und Rohrzucker, doch die genaue Zusammensetzung ist immer das wohlgehütete Geheimnis der jeweiligen Kellermeister.

6. VERKORKEN & LAGERUNG: Die Flasche wird verkorkt und der Schaumwein eventuell noch weiter gelagert, bevor er in den Verkauf kommt.

Weitere Herstellungsmethoden für Sekt wären das Transvasierverfahren (eine Teil-Flaschengärung) und die Méthode Charmat (ein Tankgärverfahren).
  • Salon Sieger: 1 von 1
  • 20% sparen
Brut Reserve

Brut Reserve

Weingut Harkamp, Leibnitz
Österreich Österreich 0.75 l | Brut
22 00 Preis statt bisher 27,50 (€ 36,67 / Liter)
enthält Sulfite

  • Falstaff 92
Bio
  • 20% sparen
Extra Brut Reserve

Extra Brut Reserve

Fred Loimer, Langenlois
Österreich Österreich 0.75 l | Extra Trocken
19 92 Preis statt bisher 24,90 (€ 33,20 / Liter)
enthält Sulfite

  • Falstaff 94
  • 20% sparen
Blanc de Blancs Extra Brut Reserve
32 08 Preis statt bisher 40,10 (€ 53,47 / Liter)
enthält Sulfite

  • Falstaff 92
  • 20% sparen
Brut 1860 Rosé
20 72 Preis statt bisher 25,90 (€ 34,53 / Liter)
enthält Sulfite

  • 20% sparen
Brut Rosé
19 92 Preis statt bisher 24,90 (€ 33,20 / Liter)
enthält Sulfite

  • Falstaff 95
  • 20% sparen
Brut Große Reserve 2014
27 04 Preis statt bisher 33,80 (€ 45,07 / Liter)
enthält Sulfite

Newsletter:
Angebote & Tipps...

sowie wertvolle Informationen rund um das Thema Wein bequem per E-Mail.

Kontakt:
Schreiben sie uns...

und geben Sie uns Ihr Feedback oder stellen Sie Ihre Fragen zu und rund um Vinorama.

Jetzt Vinorama kontaktieren

Teilen

Teilen Sie mit Ihren Freunden diese Seite von Vinorama!

Vinorama - Auf Facebook teilenVinorama - Auf Google+ teilenVinorama - Auf Twitter teilen