Die Ried „Gottschelle“ ist eine am Fuße des Göttweiger Berges auf einem Plateau alter Donauterrassen gelegene Lage. Die Further Top-Lage zählt zu den bekanntesten und besten Lagen im gesamten Donauraum. Sie ist als Erste Lage der Österreichischen Traditionsweingüter klassifiziert.

Der Name Gottschelle ist nicht, wie man vermuten könnte, auf einen christlichen Hintergrund zurückzuführen, sondern auf die Bezeichnung „Goetschen“. So wurden früher umgangssprachlich scharfe Vorsprünge auf Bergrücken bezeichnet. Auch die Riede Gottschelle weist so einen markanten, steil abfallenden Vorsprung auf.

Der Untergrund dieser Lage ist gekennzeichnet von Schotterablagerungen sowie mächtigen Lössformationen. Und Kenner wissen: Löss und Veltliner – das ist ganz großes (Gaumen-)Kino! Die besten Trauben aus 25 Jahre alten Rebstöcken bilden die Basis für den komplexen, tiefgründigen Grünen Veltliner Kremstal DAC Reserve Ried Further Gottschelle 1 ÖTW 2009 aus dem Hause Malat. Der Weinjahrgang 2009 galt in Österreich schon früh als Sensation, die Weißweine glänzten mit perfekter Reife, Fruchtfülle und optimaler Struktur. Wie groß dieser Jahrgang ist, zeigt nun auch die beeindruckende Entwicklung dieses stolzen Weins. Ein mustergültig gereifter Veltliner, der große Freude macht!

Newsletter:
Angebote & Tipps...

sowie wertvolle Informationen rund um das Thema Wein bequem per E-Mail.

Kontakt:
Schreiben sie uns...

und geben Sie uns Ihr Feedback oder stellen Sie Ihre Fragen zu und rund um Vinorama.

Jetzt Vinorama kontaktieren

Teilen

Teilen Sie mit Ihren Freunden diese Seite von Vinorama!

Vinorama - Auf Facebook teilenVinorama - Auf Google+ teilenVinorama - Auf Twitter teilen