Bioweine vom Jahrhundertjahrgang 2015…

2. November 2015

Die Bioweine vom Jahrgang 2015 des Weinguts Hareter Thomas lassen Vieles erwarten. Biowinzer Thomas Hareter vinifiziert seine Weine histaminfrei (histaminarm) und sogar vegan. Auch orange wine und natural wine sind schon seit 2004 im Programm der Hareters.
Einiges gibt es sogar schon in der Flasche von 2015!
Der Schwips weiß und der Schwips rosé – beides Bioperlweine mit höchstem Trinkvergnügen.

Thomas Hareter
Weingut Hareter Thomas
www.hareter.at
www.hareter.de
www.facebook.com/weinguthareter

 

Share on Facebook

kompromisslos biologisch…

27. Mai 2015

„Gescheine gespreizt“ nennt sich das momentane Stadium der Weingärten. Die erste Spritzung war schon fällig: Kokosöl, Orangenöl und etwas Schwefel. Wir sind eher ein spritzfauler Betrieb, gehen lieber einmal mehr Zeigertriebe suchen – und hoffentlich nicht finden – als einmal zu viel spritzen … diesen Nervenkitzel braucht Thomas jedes Jahr aufs Neue.

Natürlich spritzen nicht nur wir Weinbauern. Auch die anderen landwirtschaftlichen Produkte werden mit verschiedenen Brühen behandelt.
Dass Biolebensmittel deutlich weniger als konventionelle Lebensmittel bzw. gar keine Pestizidbelastung aufweisen, ist schon oft durch verschiedene Studien belegt worden. Und das sagt einem ja auch der Hausverstand.
Was eigentlich auch logisch ist: dass sich diese Pestizide im Körper des Essers wiederfinden. Eine breit angelegte Studie hat genau das herausgefunden. Es wurden 4500 Menschen getestet; das Ergebnis: Die Menschen, die sich „oft oder immer“ mit Biolebensmitteln ernährten, wiesen deutlich geringere Rückstände an Organophosphat-Pestiziden im Urin auf als jene, die „kaum oder nie“ zu Bio griffen.
Was Pestizide im Körper anrichten können, hat ein aktueller Greenpeace-Bericht zusammengefasst.

In Bio-Weingärten
herrscht übrigens eine „Null-Toleranz-Grenze“. Es dürfen keine Pestizid-Rückstände vorhanden sein, das wird durch regelmäßige Probenentnahmen überprüft.

Somit können Sie beruhigt weiter Hareter-Weine genießen! ;-)

Thomas Hareter
www.hareter.at
www.hareter.de

Share on Facebook

War es doch dieses Histamin?!

7. April 2015

Viele unserer Lebensmittel sind Lebensmittelprodukte geworden. Sie sind durch einen standardisierten Produktionsprozess entstanden, sind Industrieprodukte. Auf den ersten Blick kann man sich durch die ständige Verfügbarkeit dieser behandelten oder vorgefertigten Nahrung das Leben einfacher machen. Auf den zweiten Blick stellt uns das denaturierte Essensangebot in den Supermärkten vor ein folgenschweres Problem: Unser Körper lehnt Stoffe ab, die natürlicherweise nicht in unserm Essen vorkommen und entwickelt nicht nur eine Empfindlichkeit gegenüber diesen Stoffen, sondern auch eine Überempfindlichkeit gegenüber jenen Stoffen, die eigentlich nicht schädlich für ihn wären: Laktose, Fructose, Gluten, Histamin.
Im Wein ist es vor allem Histamin, das von diesen Stoffen am häufigsten körperliche Negativreaktionen auslöst: Schwindel, Atembeschwerden, Hautausschläge, Kopfschmerzen.
Wir arbeiten mit dem Floridsdorfer Allergiezentrum zusammen, das unsere Weine auf den Gehalt von Histamin testet. Die Werte finden Sie beim jeweiligen Wein. Im Falle der Weißweine und des Rosés sind diese Werte extrem niedrig, weit unter 0,1 mg/l und somit kaum/nicht nachweisbar. Viele unserer von einer Histaminintoleranz geschlagenen Kunden berichten, dass sie diese Weine ohne „Histaminreaktion“ trinken können. Die Nachbestellungen bestätigen die Aussagen…
Die Toleranzgrenzen für Histamin sind selbstverständlich von Person zu Person sehr unterschiedlich. Die einen vertragen einen jungen Rotwein ohne Probleme, die anderen bekommen schon beim Anschauen eines Weißweines rote Flecken. Das muss jeder für sich herausfinden…
Eine Hilfestellung bietet zB Elisabeth Kastner: www.vitalmesspunkt-kastelis.at Sie testet Ihre Verträglichkeit von 500 Lebensmitteln! Die vollkommen schmerzfreie Methode (auch für Kinder geeignet) kann Überraschendes ans Licht bringen und Unverträglichkeiten aufdecken, wo man sich zu suchen nicht getraut hat.
Natürlich werden Sie mit dem Ergebnis nicht allein gelassen. Elisabeth Kastner bietet eine umfassende Beratung und außerdem Kontrollmessungen an. Denn was nützt es einem, wenn man weiß, dass Histamin das Unwohlsein verursacht, wenn man nicht weiß, wo Histamin drin ist?

Claudia Hareter Kroiss
Weingut Hareter Thomas
www.hareter.at

Share on Facebook

Rote BIO-Süßweine – Bericht vom ORF – Weingut Hareter Thomas

17. Dezember 2014

Ein Bericht über die roten Bio-Süßweine von unserem Weingut.
Vom Werden bis zur spannenden Aromatik…
Unser Aurora eignet sich bestens zum ausprobieren. ;-)

Thomas Hareter
Weingut Hareter Thomas
www.hareter.de
www.facebook.com/weinguthareter

 

Share on Facebook

16. Juli 2014

Save the Date

PFAFFL top.tasting
23. & 24. August, im Weingut, jeweils 14-19 Uhr
Verkosten wir gemeinsam die Falstaff-prämierten Jahrgänge bei uns im Weingut. Dabei überraschen wir mit Exklusivem für das Auge, denn die Schönheit steht diesmal im Schatten unserer Weine und dabei lassen wir sogar Männerherzen höher schlagen. Eintritt frei! Keine Anmeldung erforderlich.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Weingut R&A Pfaffl, Austria
Schulgasse 21, A-2100 Stetten im Weinviertel (neben Korneuburg)
www.pfaffl.at / wein@pfaffl.at
02262/ 673423

Share on Facebook

viva la eat – ganz ohne Histamin

11. Juni 2014

Histamin ist eines bzw. das aggressivste der biogenen Amine, das aufgrund der Gärung im Wein vorkommt. Dieser Eiweißbaustein ist ein natürlicher Bestandteil vieler Lebens- und Genussmittel, wird aber in höherer Konzentration von einigen Menschen nicht vertragen, dh, er löst höchst unerwünschte körperliche Zustände (ua Husten, rinnende Nase, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Hautausschläge) aus.

Und jetzt die gute Nachricht für geplagte Genießer: Wir haben Weine ohne Histamin.

Das Floridsdorfer Allergiezentrum hat unsere Weine getestet und den Gehalt an Histamin bestimmt. Die jeweiligen Testergebnisse finden Sie beim jeweiligen histaminarmen Wein.

Und jetzt noch eine gute Nachricht: Kerstin Biß betreibt die höchst interessante Seite viva la eat. Sie lässt an ihrem umfangreichen Erfahrungsschatz teilhaben: Sie bietet Ernährungsberatungen an (in Deutschland), betreibt einen Blog, in dem sie von ihr Getestetes (zB auch unsere Weine J) nach Verträglichkeit bewertet, stellt Rezepte vor, die dem Unverträglichkeitstest standhalten … na dann: Viva la eat!

Claudia Hareter-Kroiss
www.hareter.at

Share on Facebook

ÖGZ–beste Weingüter!

6. Mai 2014

Wir haben den 7. Platz (top 10 Ranking) in der Gesamtwertung
(weiß 2013) erreicht! Weiters den 3. Platz bei den Aromasorten mit unserem Sauvignon blanc

biowein-weingut-hareter-thomas

Thomas Hareter
www.hareter.at
facebook.hareter.at

Share on Facebook

Weine ohne Zusatzstoffe – 92 Falstaffpunkte geht das?

27. März 2014

 

JA! Unser Chardonnay ohne erreichte bei der Falstaff-Verkostung
92 Punkte und ist somit unter den top ten…

Ein unglaubliches Geschmackserlebnis:

 orange-wine-chardonnay-ohne-schwefelfrei-biowein-weingut-hareter-thomas-weiden-am-see

Thomas Hareter
www.hareter.at

Share on Facebook

Hareter, Zweigelt 2012 – ein schräger best buy!!

26. Februar 2014

 

Hier der Bericht vom captain cork:

Burgenland, 3 Zweigelt unter 10 Euro

Zweigelt 2012

Thomas Hareter
www.hareter.at

Share on Facebook

Mit Nachhaltigkeit zur Bestnote …

6. Februar 2014

Unser Chronos 2011 erreicht bei der Winzerguide Verkostung die Höchstwertung! 5 von 5 Gläser…
Alles was mit der Natur ist, hat nämlich Bestand. Smiley

Biowein-Chronos-besten-Rotweinen-Weingut-Hareter-Thomas-Burgenland-Zweigelt-Blaufränkisch

Thomas Hareter
www.hareter.at
www.facebook.com/weinguthareter

Share on Facebook